Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh bei der Firma FEUER powertrain

Zu einem Informationsgespräch war am Mittwoch Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh bei der Firma FEUER powertrain zu Besuch.

Fotoquelle: Ilona Bergmann

 

Über die Standortentwicklung des Unternehmens, welches sich 2002 mit der Produktion und Bearbeitung von Kurbelwellen in Nordhausen ansiedelte, informierten Gesellschafter Dieter Feuer und Geschäftsführer Oliver Wönnmann über bereits getätigte und zukünftige Investitionen.
"Allein in den letzten beiden Jahren haben wir die Produktion von Kurbelwellen von einer Million auf 2 Millionen verdoppeln können. Aktuell haben wir bis heute 300 Millionen Euro investiert", sagte Dieter Feuer.

Geplant seien noch weitere 100 Millionen Euro. Man rechne dann mit einer Erhöhung der jetzigen 600 Arbeitskräfte auf ca. 700 bis 800 Mitarbeiter. "Wir fühlen uns an diesem Standort sehr wohl und stehen zu Nordhausen", sagte auch Geschäftsführer Oliver Wönnmann.

Deshalb könne er sich vorstellen, auf Wunsch der Stadt Nordhausen in Zukunft zum Beispiel auch in der Altstadt in Wohnraumbeschaffung für die eigenen Mitarbeiter zu investieren.